Stadt-Atelier

Unterstützung vom Bauhof

In unserem wöchentlichen Jourfixe mit dem Bau- und dem Kulturamt dürfen wir den Bauhofleiter Klaus Ritsch begrüßen. Wir gewinnen einen Einblick in die vielen und wertvollen Tätigkeiten. Wir haben nicht gewusst, dass der Bauhof ein Betrieb ist, der mit seinen Mitarbeiter*innen pro Jahr über 1,2 Millionen Euro umsetzt. Da versteht man dann, dass nicht immer alles und sofort umgesetzt werden kann, das ist so wie in jeden anderen Betrieb auch. Hut ab, wir sind jedenfalls stolz auf Euch! 

Was macht der Bauhof zum Beispiel? 

Neben vielen, vielen Tätigkeiten ist auch die Renovierung der Burgmauer ein Werk unseres Bauhofes. Vielen Dank, wir freuen uns auf noch mehr Mauer! 

Nach der örtlichen Besichtigung ist auch er von unserem Projekt „Aufwertung der Prankergasse“ überzeugt, wir freuen uns auf seine Unterstützung! 

InnovationsRegion Murtal im Stadt-Atelier

Nachdem es im Stadt-Atelier nun schon einige sehr angreifbare Projekte kurz vor der Realisierung gibt, darf der Kontakt zum Regionalentwicklungsverein innovationsRegion Murtal nicht fehlen. GF Christian Reiner kommt uns besuchen und ist begeistert von unserer Arbeit. Gemeinsam werden wir die Projekte für unsere Region weiter entwickeln und über entsprechende Förderungen Unterstützungen finden. 

Übrigens: 

Wer Lust hat, sich am Projekt „Sag’s der Region“ zu beteiligen, bei uns im Stadt-Atelier steht nun auch eine Ideenbox!“ 

5 Bürgerbesuche pro Tag

Wir haben nachgezählt: Durchschnittlich dürfen wir mehr als 5 Besucher*innen pro Tag in unserem Stadt-Atelier begrüßen! Das ist ein großer Erfolg! 

Dazu zählen nicht nur die zahlreichen Bürger*innen, die uns ihre Anregungen und ihre Ideen mitteilen oder sich einfach nur über unsere Arbeit informieren, sondern auch Fachkundige, mit den wir praxisnah an der Zukunft der Stadt arbeiten. 

Wie zum Beispiel in regelmäßigen Besprechungen mit unseren Experten aus dem Bau- und Kulturamt. 

Hier sammeln wir direkt an der Quelle die wichtigsten Daten, Fakten und Hintergründe mit denen wir dann gezielt in die Entwicklung gehen können. Es geht nicht darum, eine große Vision zu kreieren, es geht darum, brachliegende Ressourcen zu erkennen und zu nutzen. Das Wissen dazu liefern uns die eigenen Experten. So werden keine leeren Kilometer für Ideen und neue Projekte investiert. 

Aber auch die Verwaltung profitiert von diesen Treffen, denn so kommen die Anliegen der Bevölkerung auf schnellem und unbürokratischem Weg direkt an die richtige Stelle. 

Durims Praktikum ist zu Ende, wie es war, erzählt er euch gleich selbst:

Hallo mein Name ist Durim Hasani und ich bin 18 Jahre alt. Derzeit besuche ich die HAK Judenburg, wo ich mich bereits auf der 4 Schulstufe befinde. Mein Ziel für diesen Sommer war es eine passende Praktikumsstelle zu finden. Aufgrund des Covid 19 wurde mir das Erreichen meines Ziels erschwert. Doch ich verlor mein Ziel nicht aus den Augen und am Schluss öffnete sich doch noch eine Tür. Die Schuldirektion teilte mir mit, dass Gernot Bittlingmaier nach einem Ferialpraktikant im Stadt-Atelier sucht. Daraufhin nahm ich mit Gernot Kontakt auf und ich stellte mich ihm vor. Er erzählte mir vieles bezüglich des Stadt-Ateliers und machte mich bewusst welche Tätigkeiten auf mich zukommen würden. Da ich wirklich von ihm und dem Stadt-Atelier begeisterst war, wusste ich, dass ich hier im Sommer arbeiten will. Wir einigten uns und ich begann zu arbeiten. Nach vier Wochen kann ich sagen, dass es ein tolles Erlebnis war. Die Arbeit hier war alles andere als langweilig, denn meine Aufgaben waren sehr abwechslungsreich. Mal recherchierte ich die neuesten Tourismus-Trends  oder Start-Ups Trends nach, ein anderes Mal ging ich durch die Stadt und fotografierte alle Geschäfte für unseren Positionierungsprozess. Darüber hinaus lernte ich auch viele Sachen von Gernot, welche mich beruflich aber auch menschlich weiterbringen werden. Schlussendlich kann gesagt werden, dass dieses Praktikum ein großer Schritt nach vorne in meinem Leben war. 

 

Danke dir Durim für deine tolle Mithilfe! Und besonderen Dank für deine Bereitschaft, uns auch weiterhin ehrenamtlich zu unterstützen, das freut uns ganz besonders! 

Juhu, wir haben einen Ferial-Praktikanten…

Durim Hasani wird uns die nächsten 4 Wochen begleiten! Wir sind sehr froh, denn zum einen haben wir richtig viel zu tun und zum anderen ist uns der Kontakt zur Jugend enorm wichtig! 

Herzlich willkommen im Stadt-Atelier, wo wir gemeinsam gutes einfach besser machen!