StART „Schaufenster erzählen Geschichten“

Wenn sich Schaufenster mit Ihnen unterhalten!

Die Kommunikation zwischen Geschäften und den Kund/innen waren schon immer die Schaufenster – leere Schaufenster erzählen aber keine Geschichten, Kommunikation ist somit nicht möglich.

Wir wollen diese Kommunikationsflächen aber nicht mit bunten Bildern verkleben und dadurch blind und stumm machen. Wir wollen sie öffnen und Geschichten erzählen lassen! Geschichten, die das Geschäft erzählen kann.

Wer und was war hier?

Vor langer Zeit und bis zur Schließung. Geschichten wie:

„Hier gab Niki Lauda seine erste Autogrammstunde.“ Oder „…als plötzlich ein lebendiges Schwein von seinem Fleischer in unser Modegeschäft flüchtete…“

Die Geschichten wurden im Zuge der vom Stadt-Atelier durchgeführten Leerstandserhebung in unzähligen Gesprächen mit den Hausbesitzer/innen erhoben.

Unterstützt wird diese Aktion von den Judenburger Unternehmen und Vereinen. Für sie bedeutet es nicht nur eine Vergrößerung ihres Werberaumes sondern auch ihr persönlicher Beitrag zur Belebung der Innenstadt.

Wir tüfteln gerade an den „Geschichten“ und bald werden wir in die Schaufenster gehen und diese erzählen.

DI Gernot  Bittlingmaier

DI Gernot Bittlingmaier

Die Chancen für ein Jetzt und für die nächsten Generationen sind enorm.
Wir haben eine Geschichte auf der wir aufbauen können,
um Überragendes in der Zukunft zu leisten.

Diese Plattform dient der Projektentwicklung für mehr Identität, mehr Angebote und mehr Lebensqualität.

Es betrifft uns Judenburger*innen, eine attraktive Stadt mit mehr Möglichkeiten in Beruf und Freizeit, aber auch um nachhaltige Lösungen für die nächsten Generationen zu schaffen.

Gernot Bittlingmeier

DI Gernot Bittlingmaier

geboren in Graz,

Studium der TU-Graz

seit 2007 Murtaler

und seit Jänner 2020

Stadtentwickler

Teilen

Facebook
LinkedIn
Twitter
WhatsApp
Email

Beliebte Beiträge

Folge uns

Weitere Beiträge

plan . Judenburg

StART in der Prankergasse

Im Gemeinderat wird die Umsetzung der Prankergasse beschlossen, unter der Voraussetzung, dass dazu KIP-Fördermittel zugesagt werden. Was sind KIP-Fördermittel? Im Rahmen des „Kommunalen Investitionsprogramms“ des

Weiterlesen »
plan . Judenburg

Historischer Themenrundweg

Was erzählt uns das Wasservögelchen vom Arbeitskreis Falkenberg da? „Das Murtal-Museum und das Stadt-Atelier treten in Synergie und beleben den öffentlichen Raum -erste Zeichen sind

Weiterlesen »