WOS! ist los in „Youdenburg“?

Auf dem Judenburger Hauptplatz steht ein großes goldenes Weihnachtspaket!

Was hat das zu bedeuten?

Es ist ein Geschenk der vom Stadt-Atelier initiierten Gruppe WOS! an die Judenburger und Judenburgerinnen! Man darf neugierig sein und schon vor der Bescherung in das Weihnachtspaket schauen. Das ist normalerweise nicht erlaubt!  Neugierig geworden?

Es ist aber auch ein Selfi-Point, bei dem man schöne Geschenke wie den Judenburger Gulden und Geschenke von Judenburger Unternehmen gewinnen kann! Hingehen, Foto machen, einschicken, so einfach geht’s!

Wer ist WOS?

Wos! ist eine junge Gruppe, die es sich zum Ziel gemacht hat, die Stadt und die Judenburger Unternehmen kreativ zu beleben und nach vorne zu bringen. Wie? Mit innovativen und zeitgemäßen Aktionen wird im öffentlichen Raum aufmerksam gemacht, was Judenburg zu bieten hat.

Kernstück dabei ist der „Youdenburg-Code“ – ein QR-Code, der auf die Web-Seite von WOS! verlinkt und zeigt, was WOS! gerade treibt.

„Lasst euch überraschen und geht mit offenen Augen durch unsere schöne Stadt“, so eines der Mottos der jungen Truppe!

Mehr zu WOS! und youdenburg.at

DI Gernot  Bittlingmaier

DI Gernot Bittlingmaier

Die Chancen für ein Jetzt und für die nächsten Generationen sind enorm.
Wir haben eine Geschichte auf der wir aufbauen können,
um Überragendes in der Zukunft zu leisten.

Diese Plattform dient der Projektentwicklung für mehr Identität, mehr Angebote und mehr Lebensqualität.

Es betrifft uns Judenburger*innen, eine attraktive Stadt mit mehr Möglichkeiten in Beruf und Freizeit, aber auch um nachhaltige Lösungen für die nächsten Generationen zu schaffen.

Gernot Bittlingmeier

DI Gernot Bittlingmaier

geboren in Graz,

Studium der TU-Graz

seit 2007 Murtaler

und seit Jänner 2020

Stadtentwickler

Teilen

Facebook
LinkedIn
Twitter
WhatsApp
Email

Beliebte Beiträge

Folge uns

Weitere Beiträge

StART „Mistkübelaktion“
Stadt-Atelier

StART „Mistkübelaktion“

Am Anfang die schlechte Nachricht: Wir können heuer das „street-art-Festival“ aus finanziellen Gründen leider nicht stARTen! Worum geht es bei diesem Projekt? Künstler/innen gestalten den

Weiterlesen »